Bad & Sanitär

Home: Haus bauen > Sie sind hier > Bauplanung: Der Raum


Bauplanung: Der Raum

Keller

Dach

Dachausbau

Küche

Bad & Sanitär

Treppen

Kamin & Kachelofen

Wintergarten

Home


Links | Kontakt | Sitemap

Das Bad

Trend bei Bad und Badezimmer heute: Die "Badelandschaft". Das Bad wird zur Wellness Oase, gar zum Spa-Bereich. Auch wenn dieser von den Herstellern so gern propagierte Begriff gelegentlich mehr suggeriert, als der tatsächliche Platz dann erlaubt, so steht fest: In Sachen Funktionalität und Design hat das Badezimmer eine immense Aufwertung erfahren.

Im Trend: Freistehende Wanne

Bad

Über Badehäuser, Holzzuber - und den Badetag

Dabei hat das "private" Bad eine vergleichsweise junge Geschichte: Das Badehaus der Antike oder des Mittelalters war √∂ffentlich, genauso wie die Bad-Zeremonie des Adels, wo sich Herr oder Dame im Holz-Zuber von Diener-Heerscharen waschen und bedienen liessen. Nicht anders der Badetag auf dem Land, allerdings ohne Dienerpersonal, und mit weitaus effektiverer Verwendung der kostbaren Warmwasser-Resource (meint: 1 Zuber für alle).
Erst mit dem Siegeszug der b√ľrgerlichen Gesellschaft und der Entstehung des "Privaten" fand das eigene Bad für die individuelle Körper-Hygiene Einzug in die Wohnung. Zunächst klein und zweckdienlich, bis es sich heute inzwischen zum Wohlfühl-Bereich entwickelt hat - mit bisweilen luxuriösen Dimensionen. Vielleicht ist gerade aufgrund seiner Geschichte das Bad noch immer der Bereich, der am ehesten als Inbegriff von Luxus gilt - und auch so zelebriert wird.

Das Badezimmer im Haus heute

Grosszügige Häuser haben heute mehrere Badezimmer: Master Bad mit direktem Ausgang vom Schlafbereich des Master Bedrooms, und für die Kinder rechnet man dort ebenfalls, so möglich, ein Bad pro zwei Kinder. Ebenso für den Gästebereich ein separates Bad. Richtige Badelandschaften sind allerdings nur für Luxus-Villen gedacht, wo es auf 10 oder 20 Quadratmeter mehr nicht ankommt. Funktionale Badezimmer sollten angemessen dimensioniert sein.


Tags: Eigenheim Hausfinanzierung Erdwärme Solarenergie EnEV Wärme-Dämmung Swimmingpool Bau-Recht Dachgarten Bewässerung Regenwasser Heizung Gebäudeversicherung Fertighaus Entkernung Barrierefreies Bauen Passivhaus Umbau Baugeld

Sanitär-Möbel und Armaturen

Standard im Badezimmer heute sind wandhängende WC und Bidets, aber auch Badewannen, die als Solitär im Raum stehen. Höherwertige Ausstattungen dann mit Whirlpool Funktionen in der Wanne, oder Duschen mit mehreren in der Wand integrierten Massageduschen.
Bei Duschen interessant: "Walk-in-Duschen", also etwa 1m x 2m große Räume, die ebenerdig begehbar sind und keiner Glasabtrennung mehr bedürfen. Die Bodenbeläge ändern sich dabei nicht, oft werden Badezimmer mit Fußbodenheizungen verlegt, die auch in Walk-In-Duschen verlegt werden können und maximalen Komfort garantieren. Als Ablauf kommen mehr und mehr die linearen Abläufe in Mode, die revisierbar sind.
Über wenige Dinge im Haus sind so viele Hochglanzkataloge gedruckt worden, wie über Sanitärmöbel und Armaturen. Manche wurden regelrecht zum Kultstatus erhoben und können richtig teuer werden.


 

 

 

 

 

© 2010 www.haus-bauen.net | Das perfekte Badezimmer fuer Haus und Wohnung | Impressum | Datenschutz/Privacy